Bericht von den Stadtmeisterschaften 2022

Knapp 50 Teilnehmer*innen hatten sich zu den Stadtmeisterschaften (21./22.05.2022) gemeldet, eigentlich die gleiche Anzahl wie bei den letzten Meisterschaften 2019. Durch die bereits am Montag vor dem Turnier durchgeführte Auslosung kann immer ein Zeitplan erstellt werden, so dass jeder weiß, wann er in der Halle sein muss um seine Spiele zu bestreiten. So ging es am Samstag um 14 Uhr nach der Begrüßung mit den gemischten Doppeln und zeitgleich mit dem Herreneinzel der Klasse C los. Diese Herren spielten nämlich alle kein Mixed.
Nicht nur nach dem Zeitplan fand die erste Siegerehrung um 17:30 Uhr statt. Hier konnten sich Sieger und Platzierte über eine Urkunde freuen. Die Stadtmeister bekamen noch eine Medaille dazu. Die, die keine weiteren Spiele mehr hatten, konnten mit etwas Glück bei der Tombola etwas mit nach Hause nehmen.
Fast pünktlich starteten die weiteren Einzel. Die Damen spielten am schnellsten den Stadtmeistertitel aus, und so folgte für sie die Siegerehrung gegen 20:15 Uhr. Die Herren waren zu dieser Zeit noch auf dem Feld und gaben alles. Dabei ließen sich sie sich Zeit bis zum Ende der Hallenzeit für diesen Samstag. Um 22 Uhr gab es die letzte Siegerehrung bevor wir vom Hausmeisterservice aus der Halle gefegt wurden.
Am Sonntag waren die Männer unter sich, denn leider kam kein Damendoppel zustande. So standen am Sonntagmorgen ab 9 Uhr nur Herrendoppel auf den Feldern.
Diese ermittelten teilweise in 5 Runden die Stadtmeister und konnten gegen 13:15 Uhr Urkunden, Medaille und ein Geschenk bei der Tombola mit in den sonnigen Sonntagnachmittag nehmen.
Trotz der krankheitsbedingten dünnen Personaldecke konnten wir euch hoffentlich ein schönes Turnier bieten und hoffen, dass ihr gesund bleibt.

Nachfolgend nun die Ergebnisse der Stadtmeisterschaften 2022. Bilder gibt es in unserer Bildergalerie.

Gefunden wurde beim Aufräumen noch ein schwarzes Paar Turnschuhe (Bild folgt). Wer sachdienliche Hinweise zu den Schuhen geben kann, meldet sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

A-Klasse (offen für alle)

Herrendoppel:

1. Platz: Brice Girol/Nils Müller (USC Braunschweig/USC Braunschweig)

Gemischtes Doppel:

1. Platz: Nils Müller/Stephanie Zeunert (USC Braunschweig/USC Braunschweig)

B-Klasse (frei bis Verbandsklasse)

Herreneinzel:

1. Platz: Daijiang Chen (USC Braunschweig)

C-Klasse (frei bis Bezirksliga)

Herreneinzel:

1. Platz: Alexander Herlich (BC Comet BS e.V.)
2. Platz: Sören Lohmann (BC Comet BS e.V.)
3. Platz: Yannick Lindebauer (BC Comet BS e.V.)
4. Platz: Maurizio Gioia (SV Stöckheim)

Dameneinzel:

1. Platz: Janin Luczkiewicz (BC Comet BS e.V.)
2. Platz: Susi Bittner (USC Braunschweig)

Herrendoppel:

1. Platz: Chris Holzapfel/Yannick Lindebauer (BC Comet BS e.V./BC Comet BS e.V.)
2. Platz: Alexander Herlich/Ulf Götting (BC Comet BS e.V./BC Comet BS e.V.)
3. Platz: Sören Lohmann/Andreas Böhme (BC Comet BS e.V./BC Comet BS e.V.)

Gemischtes Doppel:

1. Platz: Chris Holzapfel/Janin Luczkiewicz (BC Comet BS e.V./BC Comet BS e.V.)
2. Platz: Jonas Löhdefink/Susi Bittner (USC Braunschweig/USC Braunschweig)
3. Platz: Andreas Böhme/Jennifer Pierick (BC Comet BS e.V./FC 56)

D-Klasse (frei bis Kreisliga)

Herreneinzel:

1. Platz: Nicklas Bartels (SV Stöckheim)
2. Platz: Lukas Blume (BC Comet BS e.V.)
3. Platz: Litan Xiang (Schwarz-Gold)
4. Platz: Tobias von Chrzanowski (SV Stöckheim)

Dameneinzel:

1. Platz: Jacqueline Schwaneberg (USC Braunschweig)

Herrendoppel:

1. Platz: Florian Flemes/Pascal Wollschläger (Schwarz-Gold/Schwarz-Gold)
2. Platz: Santhosh Gonal/Giri Prasad Thammineni (Blau-Gold Braunschweig/Blau-Gold Braunschweig)
3. Platz: Lukas Blume/Simon Lanfermann (BC Comet BS e.V./FC 56)
4. Platz: Nicklas Bartels/Uthayakumar Muthukumarasamy (SV Stöckheim/SV Stöckheim)

Gemischtes Doppel:

1. Platz: Santhosh Gonal/Priyanka Hiremath (Blau-Gold Braunschweig/Blau-Gold Braunschweig)
2. Platz: Karsten Bergmann/Katrin Voges (SV Stöckheim/TSV Völkenrode)
3. Platz: Brendan Ivers/Sina Ivers (SV Stöckheim/SV Stöckheim)
4. Platz: Chek-Manh Loi/Nicole Beatrice Adriputri (Schwarz-Gold/Schwarz-Gold)