Weihnachtsgruß

Eigentlich begann das Jahr 2020 ganz normal, doch spätestens ab Mitte März 2020 wurde alles anders. Die Corona-Pandemie hatte die Welt im Griff und wir gingen in den ersten Lockdown. Dies betraf natürlich auch den Sport. Von einem auf den anderen Tag waren die Hallen geschlossen und Sport gemeinsam auszuüben war vorbei.

Gegen Ende Mai durften wir mit Abstand wieder in die Hallen und in festen Paarungen Einzel spielen. Bis zu diesem Zeitpunkt waren schon einige Turniere dem Lockdown zum Opfer gefallen. Die Vereine mussten ihre Mitglieder informieren und sich selbst immer wieder auf dem aktuellen Stand halten, was in Sachen Sport möglich war und beachtet werden musste. Wer hatte bis dahin schon jemals ein Hygienekonzept erstellt?

Anfang Juli durfte dann wieder Doppel gespielt werden. Alles natürlich mit Abstand unter Hygienebedingungen sowie mit Anmeldung und Anwesenheitslisten. An die Durchführung von Turnieren war unter solchen Bedingngen nicht zu denken. Weitere Turniere fielen aus. Der SFV konnte daher keine Stadtmeisterschaften im Jugend- und Erwachsenenbereich durchführen und auch der Welfenpokal konnte nicht ausgerichtet werden.

Allerdings traute man sich im Sommer teilweise wieder mehr zu etwas zu unternehmen und auch mal in den Urlaub zu fahren.

Bis gegen Ende September ging auch alles gut, doch dann begann die Zahl der mit Corona-Infizierten wieder zu steigen. Die Vorbereitungen auf die nach hinten geschobene Punktspielsaison gingen mit der Erstellung von Hygienekonzepten voran. Einige Mannschaften entschlossen sich unter solchen Bedingungen lieber keine Punktspielsaison zu spielen. Die anderen hatten teils kein gutes Gefühl Punktspiele durchzuführen. Die Entscheidung wurde allen durch den Lockdown light ab Anfang November abgenommen. Auch der Sport musste wieder eingestellt werden, und der Stadtfachverband sagte das letzte Turnier des Jahres, das Schleifchenturnier, ab.

Mittlerweile befinden wir uns seit dem 16.12.2020 im härteren Lockdown, der bis mindestens 10.01.2021 anhalten soll. Wann wir also wieder Badminton spielen können ist ungewiß. Ganz zu schweigen, ob und wann eine Punktspielsaison möglich ist.

Bis dahin bleiben wir zu Hause, halten Abstand und verringern die physischen Kontakte zu anderen. Wollen wir hoffen, dass wir es zusammen schaffen, die Zahl der mit Corona-Infizierten wieder in einen gesunden Bereich zu bringen.

Im neuen Jahr warten schon die nächsten Herausforderungen. Wann und wie führe ich eine Jahreshauptversammlung durch? Erste Anhaltspunkte bringen hoffentlich die Online-Sprechstunden beim NBV zum Thema Mitgliederversammlung Anfang Januar.

Ein Programmpunkt steht beim SFV schon fest. Wir suchen einen neuen Jugendwart/in. Unser bisheriger Jugendwart Björn stellt sich aus persönlichen Gründen nicht zur Wiederwahl. Falls Du also Interesse hast, melde Dich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Das soll es in diesem besonderen Jahr in Sachen Badminton gewesen sein. Es bleibt zu Hoffen, dass es nicht nur im Badminton ein besseres Jahr 2021 gibt.

Trotz der Corona-Widrigkeiten wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und ein hoffentlich besseres Jahr 2021.

Der Vorstand des Stadtfachverbandes Braunschweig e.V.