Badminton in Stöckheim

Ein Bericht von Axel Sievers, Schriftführer Badminton-Abteilung SV Stöckheim

Seitdem am 12. Februar 2007 die neue Sporthalle in Stöckheim eröffnet wurde, fiebere ich regelmäßig dem Mittwochabend entgegen, um mich mindestens einmal in der Woche so richtig austoben zu können.

"Ach, das ist ja nur Federball" heißt es oft abfällig, dabei stellt der Sport sehr hohe Ansprüche an Reflexe und Kondition und zählt zu den schnellsten Sportarten der Welt überhaupt, bei der der Federball bei den krachenden Schmetterbällen Anfangsgeschwindigkeiten von über 300 km/h erreicht. Im Gegensatz zum bekannten Federballspiel, bei dem es Ziel ist, den Ball möglichst lange in der Luft zu halten, versucht man beim Badminton den Gegner so unter Druck zu setzen, dass er Fehler macht oder der Ball für ihn unerreichbar im Feld landet.

Der Spielbetrieb beim SV Stöckheim für Junioren und Erwachsene (Mittwoch, ab 18.00 Uhr in der Sporthalle Siekgraben) wird sehr gut angenommen. Bei 44 Spartenmitgliedern kommen manchmal bis zu 33 Aktive zum Spielen vorbei und die Turnhalle stößt an ihre Kapazitätsgrenzen.

Obwohl die Badmintonsparte in Stöckheim noch sehr jung ist, konnte der SV Stöckheim bereits einige Erfolge feiern.
Nachdem in einem Freundschaftsspiel gegen die 2. Mannschaft der Freien Turner Mitte April bereits ein Sieg gefeiert wurde, konnte auch gegen die zweite Mannschaft des SV Timmerlah ein verdientes Remis erkämpft werden. Des Weiteren können auch ein paar Einzelerfolge nach Teilnahme einiger Spielerinnen und Spieler des SV Stöckheim am Welfenpokal und den Stadtmeisterschaften 2008 verzeichnet werden. In einer Hitzeschlacht bei den Badminton-Stadtmeisterschaften, so titelte die Braunschweiger Zeitung am 4. Juni 2008 im Sportteil, errangen in der E-Klasse Charlotte Steinweg und Nico Schrader im Damen- bzw. Herreneinzel sowie Nico Schrader mit Axel Sievers im Herrendoppel die Stadtmeistertitel. Dadurch gestärkt und nach Abschluss der zeitintensiven und spannenden Auswahl des Vereinstrikots, der ersten Mannschaft, ist es nach gut einem Jahr auch schon soweit: Ab September 2008 wird eine erste Mannschaft den SV Stöckheim bei den Punktspielen der Kreisklasse vertreten.

Zusätzlich zum bestehenden Spielbetrieb wollen wir nun auch Kinder und Jugendliche (ab 10 Jahre) für den Badmintonsport gewinnen. Am Freitag, 10. Oktober, werden wir ab 16:00 Uhr mit einer Auftaktveranstaltung starten. Hierzu konnten wir auch Robert Hinsche (Trainer vom Niedersächsichen Badmintonverband, Spieler beim BV Gifhorn. Bundesliga/Regionalliga) gewinnen. Robert wird für sehr interessante und lehrreiche Übungseinheiten sorgen. Kinder, Ihr dürft auch Eure Eltern mitbringen.

(Quelle: Vereinszeitung SV Stöckheim, Sport im Ort 2008, Axel Sievers)