Turbulenter NBV-Verbandstag

Am 26. Mai fand der diesjährige Verbandstag im Landhaus Meinkingshof bei Nienburg statt. Gegen 11:15 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende des NBV, Uwe Gredner, den Verbandstag und begrüßte die Delegierten aus den Bezirken Weser-Ems, Lüneburg, Hannover und Braunschweig sowie das Ehrenmitglied Margrit Otte und den Ehrenpräsident Wolfgang Otte. Ebenso nahmen zwei Vertreter des Landessportbund Niedersachsen teil.

Es folgten Ehrungen des LSB sowie des NBV. Aus dem Bezirk Braunschweig erhielten Joe Böhnke (u.a. Vorsitzender Kreis Harz e.V), Uwe Riske (Vorsitzender Kreis Peine), Peter Holstein (Vorsitzender Kreis Wolfenbüttel) sowie Werner Durow (u.a. 2. Vorsitzender Stadtfachverband Braunschweig e.V.) die silberne Ehrennadel des NBV.

Die Berichte der Vorstandsmitglieder waren vorab im Berichtsheft zum Verbandstag veröffentlicht. Es wurden noch einige Fragen gestellt, die vom jeweiligen Vorstandsmitglied beantwortet wurden. Nach der Vorstellung des Kassenberichtes und dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand entlastet.

Der Bezirk Hannover hatte im Vorfeld einen Antrag auf Beendigung der Strukturdiskussion und die Beibehaltung der aktuellen Struktur aufgrund des gestörten Vertrauens der Vereine im Bezirk Hannover zur Strukturreform und der Steuerungsgruppe gestellt.

Dirk Reichstein, Vorsitzender des Bezirks Hannover, erläuterte sehr detailliert die Gründe für den Antrag und es folgte eine Diskussion über den Antrag, in der seitens des 1. Vorsitzenden des NBV Fehler in der Kommunikation und dem Vorgehen eingeräumt wurden. In der anschließenden Abstimmung über den Antrag wurde dieser von der Versammlung abgelehnt. Uwe Gredner kündigte an, einen neuen Arbeitskreis einzurichten, der aus je zwei Vertretern der Bezirke und dem Vorstand besteht um einen gemeinsamen Strukturentwurf zu erstellen.

Der Ehrenpräsident Wolfgang Otte übernahm die Wahl des 1. Vorsitzenden. Uwe Gredner stellte sich zur Wiederwahl. Weitere Kandidaten gab es nicht. Es wurde geheime Wahl gewünscht und so wurde ein Wahlausschuss eingerichtet. Im ersten Wahlgang wurde Uwe knapp mit 29 Ja-Stimmen zu 24 Nein-Stimmen gewählt.

Er bedankte sich für die Wahl und übernahm die weiteren Wahlen. Nachdem die 2. Vorsitzende Iris Bardenhorst einstimmig wiedergewählt wurde, gab es bei der Wahl des Geschäftsführers neben Michael Clauss einen weiteren Kandidaten. Joe Böhnke aus dem Bezirk Braunschweig trat zur Wahl an und wurde knapp zum neuen Geschäftsführer gewählt.
Der Schatzmeister Horst Düsberg, der bisher nur kommissarisch eingesetzt war, wurde nun zum Kassenwart geählt. Der Sportwart Rainer Neumann wurde wiedergewählt. Vor der Wahl des Pressewartes wurde eine Mittagspause eingelegt. Nach der Pause stellten sich Markus Bennewitz und Stefan Juras zur Wahl des Pressewartes. Hier hatte im zweiten Wahlgang Markus die Nase knapp vorne. Der Schiedsrichterwart Werner Durow stellte sich nun doch wieder zur Wiederwahl, und wurde von der Versammlung nahezu einstimmig gewählt. Es folgte noch die Wahl des Lehrwartes. Michael Brundiers stellte sich hier zur Wahl und wurde wiedergewählt. Kai Kempermann als Breitensportwart trat nicht wieder an, und es konnte kein anderer Kandidat gefunden werden. Somit bleibt das Amt unbesetzt. Dies trifft auch auf das Amt des Jugendwartes zu. Bei der Jugendvollversammlung konnte kein Kandidat gefunden werden, und so übernimmt der bisherige Jugendausschuss zunächst die Aufgaben des Jugendwartes.

Es folgten noch Wahlen zum Verbandsgericht und die Wahl der Kassenprüfer.

Nach kurzer Diskussion wurde der Haushaltsplan genehmigt und zum Top 10 NBV 2019 übergegangen. Hier wurden nochmals die angemahnten Punkte aus dem Antrag des Bezirkes Hannover diskutiert.

Im Anschluss folgte die Information zum DBV-Verbandstag (Top 11), der vom 21. bis 23. Juni in Neuburg/Donau stattfindet. Hieran nehmen 3 Mitglieder aus dem NBV-Vorstand teil. Der Tagungsort des nächsten Verbandstages (Top 12) wird im Bezirk Braunschweig liegen. Unter Top 13 (Verschiedenes) wurden noch ein paar allgemeine Fragen diskutiert bevor der Verbandstag gegen 15 Uhr beendet wurde.